Hodenhagens Märchstunde um totes Nashorn MOLLY (Bericht)

10 Dezember 2015

Comments:

0
 Dezember 10, 2015
 0

SAFARIPARK-GEFANGENSCHAFT HODENHAGEN: pdficon_large

MÄRCHENSTUNDE UM TOTES NASHORN MOLLY

(aktualisierte Version 12.12.2015)

Die Safari-Gefangenschaft Serengeti-Park Hodenhagen​“ und deren Ober-Speziesist (Geschäftsführer) Fabrizio Sepe behaupteten vergangene Woche gegenüber etlichen Medienvertreter*innen(2)(3), per Pressemitteilung(7), auf ihrer Facebook(1) und Internetseite(7) dass ihr weibliches Breitmaulnashorn (Unterart: Südliches Breitmaulnashorn) MOLLY am „Mittwoch (09.12.2015) im Alter von genau 54 Jahren“ verstorben sein soll. Sepe behauptet weiterhin, dass MOLLY „aufgrund verlässlicher Daten der weltweit geführten internationalen Zuchtbüchern“ auch noch „das älteste lebende Nashorn der Welt“ gewesen sei.

ZWEI SAFARIPARK-MÄRCHEN

Safari-Gefangenschaft Hodenhagen (Homepage): „Molly, das älteste Breitmaulnashorn der Welt, ist am Mittwoch (09.12.15) im Alter von 54 Jahren bei uns im Serengeti-Park verstorben.“ (7)                                                                                           „Molly war aufgrund verlässlicher Daten der weltweit geführten internationalen Zuchtbücher das älteste lebende Nashorn der Welt.“ (7)

Zitat „Neue Presse“: „Molly war aufgrund verlässlicher Daten der weltweit geführten internationalen Zuchtbücher das älteste lebende Nashorn der Welt.“(2)

Zitat der „SPIEGEL“: „Nach Angaben des Tierparks war Molly das älteste Nashorn der Welt. Dies belegten die Daten internationaler Zuchtbücher.“(3)

Beide Hodenhagen-Behauptungen können aber aufgrund der uns vorliegenden internationalen Zuchtbüchern, Zoo-Fachartikeln und anderer Beweisen überhaupt nicht stimmen. Hier die fünf Gegenbeweise:

GEGENBEWEIS #01

In dem uns original vorliegenden „weltweit geführten Zuchtbuch“ (2)(3)(7) Nummer 12 von 2011(4) (Datenstand 31.12.2011), veröffentlicht vom „Rhino Resource Center“ (RRC)(8), wird das Geburtsdatum („Birth Date“) von MOLLY (Zuchtbuchnummer 0496) mit „~1970“ angegeben. Demnach ist MOLLY also zirka 1970 geboren worden.

Wenn wir nun sehr großzügig vom 01. Januar 1970 als Geburtsdatum ausgehen und dann bis zu Todestag (09.12.2015) rechnen, wäre MOLLY genau 45 Jahre, 11 Monate und 8 Tage alt geworden. MOLLY kann also definitiv NICHT 54 Jahre alt geworden sein! MOLLY wurde also nur 45 Jahre (fast 46 Jahre) alt.

GEGENBEWEIS #02

In dem uns original vorliegenden „weltweit geführten Zuchtbuch“ (2)(3)(7) Nummer 11 von 2009 (Datenstand 31.12.2009), veröffentlicht von der Zoo-Gefangenschaft „Zoo Berlin“ (Reinhard Frese), wird ebenfalls das Geburtsdatum („Birth Date“) von MOLLY (Zuchtbuchnummer 0496) mit „~1970“ angegeben. Demnach ist MOLLY also zirka 1970 geboren worden.

Wenn wir nun erneut sehr großzügig vom 01. Januar 1970 als Geburtsdatum ausgehen und dann bis zu Todestag (09.12.2015) rechnen, wäre MOLLY auch hier genau 45 Jahre, 11 Monate und 8 Tage alt geworden. MOLLY kann also definitiv NICHT 54 Jahre alt geworden sein! MOLLY wurde also nur 45 Jahre (fast 46 Jahre) alt.

GEGENBEWEIS #03

In den „International Zoo News Vol. 49/7 (No. 320) October/November 2002“ (Online-Version) befindet sich der Fachartikel „Prolific Female Rhinoceroses“ von Marvin L. Jones. Darin werden u.a. weibliche Nashörner namentlich aufgelistet und entsprechende Daten, wie u.a. auch das Geburtsdatum, genannt. Auch MOLLY befindet sich in der Liste. Zu ihr heißt es: geboren 1969 und seit 03.08.1974 in Hodenhagen.

Gehen wir auch hier großzügig vom 01. Januar 1969 als Geburtsdatum aus und rechnen dann bis zu Todestag (09.12.2015), wäre MOLLY in diesem Fall genau 46 Jahre, 11 Monate und 8 Tage alt geworden. MOLLY kann also wieder NICHT 54 Jahre alt geworden sein!

MOLLY wurde nur 46 Jahre (fast 47 Jahre) alt.

GEGENBEWEIS #04

In dem uns original vorliegenden „weltweit geführten Zuchtbuch“ (2)(3)(7) Nummer 09 von 2000 (Datenstand von 01.01.2000), veröffentlicht von der Zoo-Gefangenschaft „Zoo Berlin“ (Hans Frädrich), wird das Geburtsdatum („Date of Birth“) von MOLLY (Zuchtbuchnummer 0496) mit „03.08.1969“ angegeben. Wenn wir nun bis zu Todestag (09.12.2015) rechnen, wäre MOLLY auch hier genau 45 Jahre, 11 Monate und 8 Tage alt geworden. MOLLY kann also definitiv NICHT 54 Jahre alt geworden sein! MOLLY wurde also nur 45 Jahre (fast 46 Jahre) alt.

GEGENBEWEIS #05

Michael Böer, einst „zoologischer Direktor“(5) der Safari-Gefangenschaft „Hodenhagen“ und heute Ober-Speziesist (Zoodirektor) der Zoo-Gefangenschaft „Zoo Osnabrück“, gibt in seinen 1996 gemachten zoologischen Fach-Ausführungen(5) (Thema: Nashornhaltung in Hodenhagen) an, dass MOLLY „1969 im östlichen Namibia als „Wildfang“ geboren wurde.

Gehen wir auch hier großzügig vom 01. Januar 1969 als Geburtsdatum aus und rechnen dann bis zu Todestag (09.12.2015), wäre MOLLY in diesem Fall genau 46 Jahre, 11 Monate und 8 Tage alt geworden. MOLLY kann also wieder NICHT 54 Jahre alt geworden sein!

MOLLY wurde hier nur 46 Jahre (fast 47 Jahre) alt.

Peinlich für die Safaripark-Gefangenschaft ist, dass sie diesen unerschütterlichen Beweis (Fachartikel) auf ihrer Homepage (siehe unter Tiere & Artenschutz) auch noch selbst als Serengeti-Parl Forschungsprojekt Breitmaulnashorn veröffentlicht haben.

EIN WEITERES SAFARIPARK-MÄRCHEN

Safaripark-Ober-Speziesist (Geschäftsführer) Fabrizio Sepe behauptet auch, dass MOLLY bei Ankunft (1974) bereits 13 Jahre alt war.

Safari-Gefangenschaft Hodenhagen (Homepage): „Am 07. Mai 1974 wurde Molly aus Namibia in die Lüneburger Heide gebracht. Sie war damals mit 13 Jahren bereits eine erwachsene Nashorndame.(7)

GEGENBEWEIS #06

Lassen wir Michael Böer, einst „zoologischer Direktor“(5) der Safari-Gefangenschaft „Hodenhagen“ und heute Ober-Speziesist (Zoodirektor) der Zoo-Gefangenschaft „Zoo Osnabrück“ noch einmal zu Wort kommen:

Michael Böer: „…MOLLY kamen als jungerwachsene Kühe im Alter von ca. 4,5 Jahren nach Hodenhagen.“(5)

Da Böer zuvor ebenfalls schrieb dass MOLLY 1974 nach Hodenhagen kam, kann die Behauptung von Herrn Sepe, dass Molly bei Ankunft 13 Jahre alt war, also überhaupt nicht stimmen. Auch die oben genannten Originaleinträge, der jeweiligen internationalen Zuchtbücher, lassen nur ein Ankunftsalter von ca. 4,5 Jahren zu.

RICHTIGSTELLUNG

Die Frage, welches Individuum nun weltweit das wirklich älteste oder älteste weibliche südliches Breitmaulnashorn ist, steht noch offen.

EndZOO-Antwort:

Ein „E.J.Nuss“, „Senior Keeper“ der amerikanischen Zoo-Gefangenschaft „Zoo Audubon“, schreibt am 20.09.2015 im Forum des „Rhino Resource Center“(6), das ihr noch lebendes weibliches Nashorn MACITE (Zuchtbuchnummer 0147) im Jahr 2016 ein Alter von 53 Jahre erreichen wird.

Damit wäre MACITE, nach diesem/unserem aktuellstem Wissensstand zufolge, das wirklich älteste und sogar noch lebende „weibliche südliche Breitmaulnashorn“ der Welt.

WARUM DAS HODENHAGEN-MÄRCHEN?

Für EndZOO sind die Beweise (siehe oben!) eindeutig und lassen keinen anderen Schluss zu: MOLLY wurde KEINE 54 Jahre alt und war damit auch nicht das älteste Nashorn der Welt!

Aber warum stellen die Safari-Gefangenschaft „Hodenhagen“ und ihr Ober-Speziesist (Geschäftsführer) Fabrizio Sepe dann öffentlich solche Behauptungen auf?

Die mögliche Antwort auf diese Frage finden wir in folgender Aussage von Fabrizio Sepe: „Besonders stolz bin ich auf das gesamte Team des Serengeti-Parks: >>Dass Molly bei uns dieses für ein Breitmaulnashorn so ungewöhnlich hohe Alter erreicht hat, ist ein Beleg dafür, dass wir mit unserem Grundsatz des respektvollen Umgangs mit den Tieren und ihrer naturnahen Haltung das Richtige tun<<, erklärt Dr. Fabrizio Sepe, Mitinhaber und Geschäftsführer des Serengeti-Parks.“(7)

Fakt ist:

Immer wieder gerne werden „Zoo-Altersrekorde“ von nicht-menschlichen Tieren in der Zoo-Gefangenschaft von den Zoo-Speziesist*innen (Zoobetreiber- und -befürworter*innen) als unerschütterlicher Beweis für eine vermeintlich „gute und artgerechte“ Gefangenschaftshaltung missbraucht. Bei genauerer und vor allem ehrlicher Betrachtung der einzelnen Rekorde stellt sich aber oft schnell heraus, dass der Verdienst mehr als deutlich auf das Konto der Natur und ihrer genetischen Vielfalt (Wildfang) geht. Die Safari-Gefangenschaft Hodenhagen hat im Fall von MOLLY maßlos übertrieben um seine Nashorn-Gefangenschaftshaltung positiv darzustellen und noch mehr zu beschönigen.

Mehr zum Thema Alter finden Sie auf unserer EndZOO-Homepage: HIER KLICKEN!

Hinweis: In der PDF-Version dieses Textes finden sie die beweise als Fotokopien aus den hier genannten Zuchtbüchern und Fachartikeln. HIER KLICKEN! (PDF)

COPYRIGHT: Frank Albrecht für EndZOO International (2015)

QUELLENANGABEN:

(1)https://www.facebook.com/SerengetiPark1/photos/a.120078171399102.21389.120026848070901/970288929711351/?type=3

(2)http://www.neuepresse.de/Nachrichten/Panorama/Uebersicht/Serengeti-Park-Trauer-um-Nashorn-Molly

(3)http://www.spiegel.de/panorama/nashorn-molly-aus-serengeti-park-hodenhagen-tod-mit-54-jahren-a-1066965.html

(4) Studbook Volume 11: http://www.rhinoresourcecenter.com/pdf_files/140/1409008711.pdf

(5)„Haltung und Zucht des Breitmaulnashorns im Serengeti Safaripark Hodenhagen“; Böer & Hamza; in „Der zoologische Garten“ (1996); Seite 349-364; Gustav Fischer Verlag, https://www.serengeti-park.de/content/uploads/2015/03/sgp_fp_breitmaulnashorn.pdf
(6)http://www.rhinoresourcecenter.com/forums/Rhinos-in-Captivity_c9/Zoos_f38/Oldest-southern-white_t569/1.php#entry1310

(7)https://www.serengeti-park.de/breitmaulnashorn-molly/

(8)http://www.rhinoresourcecenter.com/

(9)Studbook Volume 9: http://www.rhinoresourcecenter.com/pdf_files/143/1439509090.pdf

(10)International Zoo News Vol. 49/7 (No. 320) October/November 2002
http://www.rhinoresourcecenter.com/pdf_files/130/1301712018.pdf

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.